Klassische Handarbeit

Die Vorbereitung für ein losgelassenes Pferd ist essenziell. Erst wenn die Leichtigkeit im Maul des Pferdes durch die ausgelösten Gebissbewegungen eingetreten ist, kann die Energie der oberen und unteren Muskelketten ungehindert fliessen. Bei der Handarbeit wird speziell darauf geachtet, Verspannungen im Pferd abzubauen und gleichzeitig eine effiziente Gymnastizierung sowie einen kraftvollen Aufbau der Muskeln zu erzielen. Bei der Ausführung des seitlichen Übertretens erlernt das Pferd, sein Gleichgewicht und (s)einen gleichmässigen Takt zu finden. Durch die Beanspruchung der unteren Muskelgruppen schaffen wir eine gute Voraussetzung für das spätere Rassembler (die Konzentration aller Kräfte des Pferdes in seiner Körpermitte).

Das seitliche Übertreten in seinen verschiedenen Variationen ist besonders hilfreich bei Pferden, die steif sind und Verspannungen in der Rückenmuskulatur oder im Bereich des lumbosakralen Übergangs haben. 

Klassische Handarbeit kann Ihr Pferd in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Lösen von Verspannungen im Genick und Muskelketten
  • Lösen der Rückenmuskulatur
  • Lösen von Wirbelblockaden
  • besseres Erlangen der Schulterbeweglichkeit
  • Beugung der inneren Hanke
  • eine bessere Gymnastizierung und Aufbau der Muskulatur
  • Vorbereitung zur Reitarbeit

Angebot

  • Systematischer Trainingsaufbau in der klassischen Handarbeit nach der Medizinischen Reitlehre nach Dr. Stodulka ® und den Grundsätzen der klassischen Reitkunst
  • Korrektur und Wiederaufbau von manifestierten Bewegungsmustern

,Pferdegerechte Dressur ist jegliche Dressur, die dem Pferd nicht seine Würde nimmt.'
Dr. Robert Stodulka